Workshops an Schulen

Im Rahmen unseres Projekts „Muslimische Leben kennenlernen – Islam outside the box“ sind wir als Muslim*innen mit langjähriger Workshop- und Kommunikations – Erfahrung auf Anfrage auch in Schulen unterwegs, um im Spannungsfeld muslimische Kinder / Jugendliche in ihrer Klassengemeinschaft und mit nicht-muslimischen Lehrkräften oder Erzieher*innen Aufklärung zu leisten. Einerseits richten wir uns direkt an die Kinder und Jugendlichen, um fundierte Kenntnisse über Islam zu vermitteln, Diskriminierungserfahrungen zu besprechen und Präventionsarbeit zu leisten. Andererseits sprechen wir genauso Pädagog*innen und Sozialarbeiter*innen an, die häufig überfordert sind, religiös konnotierten Konfliktsituationen angemessen zu reagieren oder überhaupt religiöse und ggf. kulturelle Unterschiede zu berücksichtigen. Bei allen Zielgruppen dieser Workshops und Gespräche stellen wir viel Unwissenheit bzw. tlw. gefährliches Halbwissen über den Islam fest. Insbesondere auch im Nachgang der emotionsgeladenen Debatten zu Karikaturen, Meinungsfreiheit, Terror in Frankreich und Schweigeminute ist es wichtig, diese Themen explizit mit den Schüler*innen und Lehrkräften aufzuarbeiten. Weitere Themen, die wir mit Lehrer*innen, Schüler*innen und Sozialarbeiter*innen besprechen sind Identität, Empathie, Mobbing, Sexismus, Diskriminierung und mehr.