Fachtagung Praktische Imamausbildung

  • von

Seit über 50 Jahren regeln die Muslime ihre Religionsangelegenheit auf eigene Faust häufig mit Importimam*innen und vielen Herausforderungen. Die Zeit scheint reif zu sein, Imam*innen in Deutschland auszubilden und eigene Strukturen zu schaffen, aber welche Erwartungen und Ziele haben Moscheen und ihre Vertreter*innen an die zukünftige Imam*innen? Welche Wege können wir in Berlin zukünftig gemeinsam gehen, um den Erwartungen der Moscheebesucher*innen auch in Zukunft gerecht zu werden? Was braucht es dafür?

Die Deutsche Islam Akademie hat zur 1.Fachtagung zum Thema Praktische Imamausbildung eingeladen. Mit Inputreferaten von Expert*innen und anschließenden Diskussionsforen wurde Raum geschaffen für eine intensive, vertiefte Diskussion, mit dem Ziel, erste gemeinsame Bedarfe und Erwartungen insbesondere für das Land Berlin formulieren zu können. 

1. Tag 17:30-21:30 Uhr

Experten*innenreferate und ein Diskussionsforum zu den Bedarfen und Erwartungen der Moscheegemeinden und bisherigen Aus- und Weiterbildungen.  Diskussion von Handlungsansätzen gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Moscheen, ihren Organisationen, Imam*innen und angehenden Imam*innen bzw. Student*innen der Islamischen Theologie und Islamwissenschaften sowie externe Expert*innen.

2. Tag 9:30-14:00 Uhr

Zusätzlich zu den oben genannten Themen und  Zielgruppen wurden am 2. Tag  Vertreter*innen der christlichen und jüdischen Community eingeladen, die das Konzept der praktischen Ausbildung von Religionsbeauftragt*innen/Pfarrer*innen/Priester*innen/Rabbiner*innen vorstellten und über eigene Erfolge und Herausforderungen berichteten.

Anschließende Diskussion, inwieweit dieses Konzept als Basis dienen kann für eine praktische Imamausbildung.

 -Welche Erwartungen stellen muslimische Gemeinden oder die muslimische Zivilgesellschaft an die Kompetenzen und Funktion eines Imams?

-Welche gesamtgesellschaftliche Verantwortung hat ein Imam? Welche Anforderungen bringt dies mit sich?

-Welche Ansätze der Imam aus- bzw. Fortbildung gibt es bereits?

-Inwieweit werden sie den Anforderungen gerecht?

-Wie kann die Ausbildung akademisch qualifizierter Imame in Deutschland mit den Erwartungen und Bedarfen von muslimischen Gemeinden in Einklang gebracht werden?

-Welche praktische und pädagogische Ausbildung bekommen Rabbiner*innen, Pfarrer*innen und Priester*innen?

-Welche fertigen und erfolgreichen Modelle zur Imamausbildung gibt es schon?

-Was kann man von christlichen oder jüdischen Ausbildungsmodellen an Inhalt und Methoden übernehmen?

-Welche Module lassen sich gemeinsam umsetzen?

-Was kann die Rolle der Deutschen Islam Akademie in diesem Zusammenhang sein?